Montag, 27. Juli 2020

Ausflugstipp: Svojšín (Schweißing) in der Tschechischen Republik (48 km)


Von Bad Neualbenreuth aus kann man viele Ausflüge unternehmen. Hier mein Tipp für das 1. August-Wochenende: Svojšín, denn dort findet eine tolle Blumenausstellung im und rund um das sehenswerte Schloss statt (1. + 2. 8. 2020).

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes als Svaysin stammt aus dem Jahr 1176. Um 1180 wurde die Peter- und Paulskirche erbaut. Im 14. Jahrhundert erfolgte die Teilung des Ortes in Oberschweißing mit der Peter- und Pauls-kirche sowie einer Burganlage und Unterschweißing am anderen Ufer der Mies. Lehnsherren waren die Herren von Schweißing, ein böhmisches Adelsgeschlecht, das sich später Zmrzlík von Schweißling nannten. Im 15. Jahrhundert ging der Besitz an die Adelsfamilie von Paběnice auf Nalžovy über, die ihren Namen in Svojský von Nalžovy änderte. Durch Heirat gelangte die Herrschaft in der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts an die Familie Přichovský von Přichovice. Das jetzige Schloss wurde von dieser Familie 1723 an Stelle eines alten Wohnsitzes gebaut. Zu gleicher Zeit entstanden auch der Pfarrhof und eine Holzbrücke über den Fluss. 1795 fand eine öffentliche Versteigerung statt, bei der Schloss und Herrschaft an Josef Ritter von Bigatto aus Eger verkauft wurden. In seinem Testament legte er als Erben Karl Anton Freiherr von Juncker auf Oberkunreuth mit der Bedingung fest, dass Name und Wappen vereint werden. So hießen die Besitzer ab 1812 Juncker-Bigatto. 1935

kam das Schloss durch Erbschaft an Clemens Graf von Podewils-Juncker-Bigatto, der es bis 1945 mit seiner Familie bewohnte. Nach 1945 übernahm die Tschechoslowakische Republik das Schloss und vermietete es an verschiedene Nutzer. Seit 1990 gehört es der Gemeinde Svojšín, die bereits große Teile des barocken Schlosses sowie die Terrassen sanieren ließ. Der Wirtschaftshof ist noch in marodem Zustand, soll aber nach und nach ebenfalls saniert werden, ebenso der Park an der Westseite. Dort wurden bei archäologischen Grabungen Reste der alten Anlage gefunden. Eine Ausstellung zeigt u.a. zahlreiche historische Fotos des Ortes und der Besitzer sowie eine Porträtgalerie. Besonders imposant ist der ehemalige Schlosssaal, in dem wertvolle Rokokotapeten Szenen aus der Mythoogie zeigen. Hier finden Konzerte und andere Veranstaltungen statt. Im Schloss gibt es auf der Terrasse ein Café. (Geöffnet zu den normalen Besichtigungszeiten)








Die Kirche St. Peter und Paul steht unmittelbar neben dem Schloss und ist mit diesem durch einen Gang aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts verbunden. Besonders ihr romanischer Turm stellt eine Besonderheit dar. Er ist von der 1180 erbauten Kirche noch vorhanden. 1355 wurde sie zur Pfarrkirche erhoben. Im 17. Jahrhundert erfolgte ein Umbau. 1713 vernichtete ein Feuer einen Großteil der Einrichtung und wertvolle Urkunden. 1912 und auch in jüngster Zeit fanden umfassende Renovierungen statt. Sehenswert sind die im Turm einge-lassenen Reliefs aus der ersten Bauphase, die Gruft der Familie Juncker-Bigatto aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts sowie das derzeit über dem Altar angebrachte Bild der Schweissinger Madonna, entstanden um 1410.

Öffnungszeiten Schloss und Kirche: April, Mai, Juni, September, Oktober Sa und So 10 – 12 und 13 – 17 Uhr, Juli und August Di – So 10 – 12 und 13 – 17 Uhr

Weitere Informationen finden sich im Reiseführer "Unterwegs in der Euregio Egrensis", dem auch diese Informationen entnommen sind.

(Hinweis: Werbung in eigener Sache)

Mittwoch, 1. Juli 2020

Was Wanderblogger über Bad Neualbenreuth berichten


             Werbung reibt die Wünsche in die Augen
                                                          Thomas Alva Edison

Deshalb lud ich gemeinsam mit dem Fremdenverkehrsverein und der Gäste-Information Wanderblogger ein, die auf ihren Blogs im Internet über das Wandern in Bad Neualbenreuth berichten sollten.

Die Werbung verspricht uns immer mehr "Einzigartige – Super – Sonder – Spezial – Angebote". Inzwischen sind die einfachen und natürlichen Dinge das »ganz Besondere« ( Frank Domm, Malermeister und Illustrator)



Diesem Motto folgend standen zur Auswahl:

1. Wanderung auf dem Nurtschweg von Bad Neualbenreuth
    nach Mähring (2. Etappe)

2. Wanderung auf dem Nurtschweg von Bad Neualbenreuth
    nach Waldsassen (1. Etappe rückwärts)

3. Wanderung mit Wanderführer Michael Rückl ins Grenzgebiet
    und auf den Tillenberg

4. Wanderung mit Beate Ott durchs Gedankental und
    Vorstellung der Waldtherapie. Diese Wanderung wurde
    ergänzt mit einer Wanderung ab Adamhof zum 50.
    Breitengrad und zum Vulkan "Eisenbühl", die Christian
    Schnurer (2. Vorstand des Fremdenverkehrsvereins) führte.


Was sie hier erlebt haben, zeigen die Blogger auf Facebook und Instagram (bitte auf den entsprechenden Button des Blogs klicken) und beschreiben es auf ihrem Blog. 


Bettina Blaß von www.opjueck.de 

Der aktualisierte Artikel vom Besuch im Oktober 2019
https://opjueck.de/digital-detox-in-bad-neualbenreuth/

und der neue Artikel über die Wanderungen:

der neue Artikel über Essen und Schlafen in Bad Neualbenreuth:

Susanne Jungblut von vonortzuort.reisen
Teil 1:
https://vonortzuort.reisen/unterkuenfte/wohnungen/ferienwohnung-in-bad-
Teil 2:
Teil 3:


Yvonne Herms von www.fernwehyvi.de


Prof. Dr. Ilona Weißenfels von www.60plus-go-on.de


Alexander Willig von www.luftschubser.de
Teil 1:


Jörg und Doris Thamer von www.outdoorsuechtig.de


Anita Becker und Claudia Herr von www.aktiv-durch-das leben.de


Dagmar Seitz von www.bestager-reiseblog.de


Hinweis: Dieser gesamte Artikel besteht aus unbezahlter Werbung (Namensnennung)

Dienstag, 30. Juni 2020

Jetzt beginnt die Pilzsaison - mit Rezept für eine Böhmerwald-Kartoffelsuppe


Die Wälder um Bad Neualbenreuth laden wieder zum Pilzesuchen ein! Wir fanden am Sonntag und heute: Perlpilze (auf dem Foto), Schusterpilze, ein paar Pfifferlinge, eine Rotkappe und eine Marone. Leider lieben nicht nur wir die Perlpilze sehr, sondern auch Maden und Schnecken. Deshalb musste ein Teil des Fundes gleich im Wald bleiben. 

Morgen gibt es Böhmerwald-Kartoffelsuppe. Sie ist ganz einfach zubereitet: 
Normale Kartoffelsuppe zubereiten, nebenbei die Pilze mit einer Zwiebel in der Pfanne schmoren. Wenn beides gar ist, einfach mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, 1 Becher saure Sahne zugeben und als Krönung Dill darüber streuen.
Hat man noch Kartoffeln vom Vortag, einfach Pilze mit einer Zwiebel schmoren, die kleingewürfelten gekochten Kartoffeln dazugeben, abschmecken und dann wie oben mit saurer Sahne und Dill verrühren. - Einfach ein Gedicht!
 

Sonntag, 28. Juni 2020

Wir haben die Badesaison 2020 eröffnet!

Ein wenig spät - bedingt durch das kühle und regnerische Wetter - konnten wir endlich die Badesaison an unserem geliebten Weiher in Mähring eröffnen. Hoffentlich können wir ihn in diesem Jahr noch recht oft besuchen, denn das ist Entspannung pur!

Dienstag, 16. Juni 2020

Seit dem 5. 6. ist die Grenze zu Tschechien wieder geöffnet!

Nun sind auch die letzten Sperren am Grenzübergang bei Bad Neualbenreuth beseitigt! Man kann wieder ungehindert nach Tschechien reisen und liebgewordene Dinge genießen:

                                        Pilsner Urquell

                                        Böhmische Küche

                                        Die Gärtnerei Hrdlicka

                                        Das kleine Café in Plana 

                                        Gewürze auffüllen

                                        Zum Friseur gehen
           
                                        günstig Tanken

                                        und viele sehenswerte Orte besuchen

All das weiß man jetzt wieder zu schätzen!

Mittwoch, 20. Mai 2020

Endlich kehrt wieder Leben in Bad Neualbenreuth ein - die Gaststätten haben wieder geöffnet!


Im Minigolfstüberl war ich der erste Gast nach der Corona-Pause. Herrlich, auf der Terrasse bei strahlendem Sonnenschein einen Eisbecher mit Aussicht zu genießen!


Im Gasthof "Zum Tillenblick" trudelten auch die ersten Gäste ein. Ich habe mir gleich ein Radler auf der Terrasse gegönnt. Man glaubt gar nicht, wie schön das erste Glas schmecken kann!


Auch weitere Restaurants haben geöffnet. Hier die Öffnungszeiten

Das Backhaus Kutzer (früher Bäckerei Stähli) präsentiert sich im neuen Gewand:



            Jetzt fehlen nur noch die Gäste!!!

Mittwoch, 13. Mai 2020

Eine schwere Zeit für alle Gartenfreunde: Die Eisheiligen in Bad Neualbenreuth

Da schlug Väterchen Frost noch einmal zu:

Eisdecke auf dem Gießwasser
                         
Reste des nächtlichen Schneefalls
                               
Die Lupinen reifbedeckt